Coaching

Noch immer ist es eine weit verbreitete Annahme, immer mehr tun und leisten zu müssen, um ein erfüllteres Leben zu führen. Ich muss es schaffen! Die Folge: Stress, Energieverlust, Demotivation.
Die Entwicklung der inneren Bereitschaft etwas ändern zu wollen, ist die erste leise Kunde. Dabei stellt sich uns immer öfter die Frage „Wer will ich sein?“ Unweigerlich geraten wir mit dieser Frage, einmal gestellt, in einen Konflikt zwischen der nicht mehr zu verleugnenden Aufbruchstimmung in uns einerseits und dem bequemen Festhalten an Vertrautem andererseits.
Mittels Coaching analysieren wir unsere Strukturen und aktivieren das Kraftwerk Ressourcen.

Entscheidungen leicht/er gemacht

Bei anstehenden Entscheidungen setzen wir uns, oft unnötig, unter einen immensen Druck. Die Erwartungshaltung von außen, der wir uns in Entscheidungssituationen ausgesetzt sehen, spielt hierbei eine nicht zu unterschätzende Rolle. Leicht setzen wir uns in solchen Situationen mit zu erwartenden Problemen auseinander anstatt unseren Blick für Lösungen zu schärfen.
Mittels Coaching lernen wir eine andere Betrachtungsweise einzunehmen und erlangen Entscheidungssicherheit.

Scheitern als Chance

Hast du dich auch schon mal gefragt, warum manche Menschen ungeachtet persönlicher oder beruflicher Tiefschläge immer wieder aufzustehen vermögen? Im Volksmund „Stehaufmännchen“ genannt, rappeln sie sich alsbald wieder auf und brillieren kurzerhand mit einem neuen, anderen Weg. Dabei scheuen sie weder das Loslassen von Konventionen noch lassen sie sich von gut gemeinten Ratschlägen von ihrem Weg abhalten. Coaching ist ein Weg in die Resilienz.