Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Kinder- und Jugendhilfe / Achtes Buch / §27 ff. Abschnitt 4 / Hilfen zur Erziehung

Ein Haupt-Leistung-Bereich liegt bei dein funke innerhalb der Kinder- und Jugendhilfe (Hilfen zur Erziehung). Wir arbeiten seit Langem mit den unterschiedlichsten Familiensystemen, Institutionen und Trägern zusammen, um den Bedarf zu decken und Familien unterstützend zur Seite zu stehen. Nach fast 20 Jahren Arbeitserfahrung innerhalb der Familienhilfe sowie professioneller Weiterbildung- und Kompetenz-Entwicklung ist dein funke in diesem Bereich sicher kompetent.

Wir sehen unsere Klienten und deren Familiensystem immer im Ganzen und arbeiten Ressourcen- und Lösung-orientiert.

 

Prävention ist eines unserer Hauptziele zur Verminderung von negativen Entwicklungen innerhalb des familiären Systems, so früh wie möglich. Uns ist der intensive Kontaktaufbau zu den Familien sowie eine kontinuierliche, ganzheitliche Begleitung sehr wichtig. Wir wissen um die Verantwortung in unserem Beruf und unseren Klienten gegenüber. Das leben wir auch in unserem täglichen Einsatz.

Wir bemühen uns immer wieder neue Arbeitsansätze in der Begleitung und Beratung anzuwenden, um mit den Klienten die eigenen Ressourcen entdecken zu können und somit das eigene Selbstwertgefühl und damit einhergehend die Lebensqualität der Familien verbessern zu können. Gemeinsam mit den Klienten Strategien zu ermitteln, um den Umgang mit dem eigenen Alltag, schwierigen Situationen innerhalb des Familiensystems o.a. zu erleichtern, ist das Ziel.

 

§31 SGB VIII – Gesetzestext

Sozialpädagogische Familienhilfe soll durch intensive Betreuung und Begleitung Familien in ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen sowie im Kontakt mit Ämtern und Institutionen unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe geben. Sie ist in der Regel auf längere Dauer angelegt.

 

Kriterien: SPFH

  • wird als Sozialraum-orientierte Hilfe gesehen
  • findet meist im Zu Hause der Familien und ihrem Umfeld statt
  • gilt als präventive Hilfe, da noch keine Kindeswohlgefährdung vorliegt
  • Sicherung des Kindeswohl
  • Adressaten sind alle Familienmitglieder (System)
  • befasst sich sowohl mit den Erziehungsthemen als auch mit allen weiteren   Problemen die das System Familie hat (Wohnsituation, Finanzen, Tages- und Wochenstruktur, Krankheiten und allen sozialen- und familiären Beziehungen (Dynamiken)
  • gilt für alle Bevölkerungsschichten
  • es werden individuelle Ziele festgelegt, die die Familie erreichen sollen
  • staatliche Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • ab 1973 entwickelte sich die sonderpädagogische Familienhilfe in verschiedenen Stufen bis heute.
  • ist eine aufsuchende Familien-bezogene Hilfe und basiert meist auf Freiwilligkeit.
  • ausgenommen das Jugendamt schreibt eine SPFH vor.
  • Der Antrag auf Familienhilfe muss über das zuständige Jugendamt gestellt werden.

Die Mitwirkung bei der Erstellung eines Hilfeplans nach §36 findet Instanz-übergreifend (dein funke / Träger / Jugendamt) statt und wird gemeinsam mit den Familien erarbeitet. Der zeitliche Rahmen und die zu erreichenden Ziele werden zusammen festgelegt und in zeitlichen Abständen überprüft und neu angepasst.

Falls ersichtlich ist, dass eine Familienhilfe zu einem Zeitpunkt nicht die geeignete Hilfsform ist, können andere Formen der Hilfen zur Erziehung beantragt werden.

  • §35 intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
  • §32 Erziehung in einer Tagesgruppe
  • §33 Vollzeitpflege
  • §34 Heimerziehung, sonstige betreute Wohnform
  • §42 Inobhutnahme von Kindern- und Jugendlichen

Durch ganzheitliche Beratungsmethoden und Hilfen bemühen wir uns Familien so gut als möglich präventiv abholen zu können  und eine direkte Verbesserung im Familiensystem zu erreichen.

dein funke steht dafür ein, das jeder Mensch innerlich gesund sein kann und dieses Wissen nutzen kann, um großes für sich zu tun. Gerne möchten wir unterstützend an der Seite von Klienten stehen, um diese in schwierigen Lebensphasen begleiten und beraten zu können. Jeder Mensch trägt in sich den Funken für ein glücklicheres Leben und kann ihn entfachen.